• comevis

Aktuelles W&V-Special "Starke Marken" mit comevis | Soundbranding-Interview mit Stephan V. Nölke

Aktualisiert: Nov 12

"Jeder Kontakt soll zum Erlebnis werden."


Gerade erst hat Stephan Vincent Nölke mit comevis den German Brand Award im Doppelpack gewonnen – sowohl als „Agency of the Year“ als auch mit GOLD für das Soundbranding von Yello.

Logo des German Brand Awards

Im aktuellen W&V-Special „Starke Marken“ berichtet er nun im Interview, warum von einem erfolgreichen Soundbranding nicht nur die Wiedererkennbarkeit der Marke profitiert, und erklärt, welche weiteren Aufgaben Soundbranding übernimmt.




Audio war nie so relevant wie heute!


Immer mehr Unternehmen lassen die Potentiale, die Audio und Voice bieten, nicht mehr ungehört. Dazu zählt der Energieversorger Yello, der unkonventionell ist und stetig am Puls der Zeit agiert. Damit geht eine große Offenheit für die auditive Identität der Marke einher, die bei Yello einen großen Stellenwert hat.


Durch die markante visuelle CI hat uns Yello zudem beigebracht: Strom ist gelb! Seit 2017 unterstützt comevis Yello bei der konsequenten akustischen Markenführung, sodass man die Marke jetzt auch am Sound und über die Corporate Voices erkennt, denn damit grenzt sich die Marke hörbar vom Wettbewerb ab.



Der Yello-Sound als leistungsstarker Kommunikator…

Das Projektteam von comevis & Yello.

Für den Yello-Sound wurden markenrelevante Substanzwerte in hörbare Klangparameter übersetzt.


Dadurch erzielte die Marke eine Steigerung der Markenwiedererkennbarkeit, sowie die wettbewerbsdifferenzierende auditive Vermittlung der Yello-spezifischen Unkonventionalität.


Im W&V-Interview betont Stephan V. Nölke das facettenreiche Aufgabenspektrum eines gelungenen Soundbrandings:


"Soundbranding erfüllt viele verschiedene Aufgaben. Durch den methodisch hergeleiteten und systematisch umgesetzten Einsatz von Audio und Voice können alle klingenden Touchpoints konsequent verbunden und synchronisiert in Einklang gebracht werden.


Der Marke Yello hilft dies bei der Markenprofilierung, Markenwertsteigerung, Markenbekanntheit und vor allem Markenwiedererkennbarkeit. Hier ist beispielsweise die Wirkung des Yello-Soundlogos zu betonen, das jeder dritte Deutsche kennt."



comevis-CEO Stephan Vincent Nölke

Doch die einst statische akustische Markenkommunikation geht heutzutage weit über das Soundlogo hinaus. Wir leben in einer hochdynamischen Zeit, in der sich Marken oftmals der Herausforderung ausgesetzt sehen, schnell auf Trends eingehen zu müssen, um auf den verschiedensten Kanälen stattfinden zu können.




Damit ein agiler Zugang zu unterschiedlichem medialen Content bzw. dessen Erstellung und Aufbereitung gewährleistet ist, arbeitet comevis mit intelligenten Sound-Toolboxen.


… und wirkungsvoller Erlebnis-Generator!