Soundbranding Checkliste

Sind Sie auf der Suche nach der passenden Soundbranding-Agentur?

Soundbranding-Agenturen gibt es viele, doch nicht jede Agentur passt zu jedem Unternehmen. Unsere Checkliste zeigt Ihnen 10 Eigenschaften und Kompetenzen, auf die Sie bei der Wahl Ihrer Soundbranding-Agentur achten sollten.

1. Expertise im Markt

Soundbranding-Agenturen, die langjährige Erfahrung im Bereich der akustischen Markenführung haben, kennen Märkte und Trends und bieten darüber hinaus das entscheidende Mehr an fachlicher Expertise, was gerade im Bereich des Dialog- und Interaktionsdesigns wichtig ist. Dadurch können sie jungen Unternehmen und Startups überlegen sein.

2. Bandbreite der Leistungen

Eine Agentur, die vollumfänglich arbeitet, ermöglicht reibungslose Produktions- und Adaptionsabläufe, schnelle Projektumsetzungen und hohe Flexibilität. Ein Soundbranding-Prozess kann im ersten Moment kompliziert und undurchschaubar wirken, doch das muss es nicht: Seriöse Agenturen nähern sich in einer Explorationsphase Ihren Anforderungen und Bedürfnissen hinsichtlich Ihrer akustischen Customer Journey an, sodass Sie kein Risiko eingehen müssen. Ist die Leistungsbandbreite groß, können Sie sicher sein, bestmöglich versorgt zu werden. Neben dem methodischen Soundbranding (für Marke, Vertrieb und Service) sollten sich Agenturen im aktuellen Zeitalter der digitalen Transformation auch mit Möglichkeiten auskennen, wie mittels audio/voice-Technologien (Alexa & Co.) Kunden mit Unternehmen interagieren können und wie Klang zur Entstressung und Produktivitätssteigerung effektiv eingesetzt werden kann (Klangökologie).

3. Hoher Nutzwert der werblichen Adaption

Modulare Kompositionen ermöglichen einen flexiblen Einsatz in verschiedenen medialen Einsatzbereichen und an relevanten Kontaktpunkten – zu ganz besonderen Anlässen wie z.B. einer Fußball-WM oder zu Weihnachten. Durch Methoden des Audio-Marketings gelingt es Unternehmen, ihre klingenden Touchpoints synchronisiert zu individualisieren. Dabei klingt der gewohnte Corporate Sound in einem saisonalen Gewand, überrascht Ihre Kunden und zeigt ihnen unmissverständlich, dass dieses Unternehmen am Zahn der Zeit ist.

4. Methodenkompetenz

Die Überführung relevanter Markenwerte in Klang muss unbedingt fundierten Methoden unterliegen und somit Richtlinien folgen, die den Faktor "Subjektivität" in Markenklangfragen weitestgehend zurückdrängt. Zudem hilft ein durchdachtes und bewährtes Methoden-Setup dabei, eine gemeinsame Sprache über Klang zu finden. 

5. Wissenschaftliche Kompetenz

Bei der strategischen und konzeptionellen Arbeit mit Klang ist auf eine wissenschaftlich-interdisziplinäre Betrachtung von Klang und Musik und ihrer jeweiligen Produktions- und Rezeptionsprozesse zu achten. Soundbranding-Agenturen sollten daher über ausgewiesene Expertenteams verschiedener Fachrichtungen verfügen, beispielsweise aus der (Neuro-)Musikwissenschaft, Akustik/Physik, Informatik/Technologie, Phonetik und Linguistik.

6. Branchenkompetenz & Referenzen

Jedes Unternehmen ist anders und hat seine individuellen Anforderungen an eine klangliche Repräsentation seiner Marke. Damit sich Unternehmen von Wettbewerbern bestmöglich abgrenzen können, ist die Unterstützung durch eine Agentur wichtig, die sich sowohl in der jeweiligen Branche als auch darüber hinaus perfekt auskennt.

Die vielfältige Erfahrung einer Agentur erkennen Sie am besten an einer reichhaltigen Übersicht über Kunden und Projekte mit einhergehenden Kundenzitaten. Achten Sie daher auf die Referenzen, die eine Agentur kommuniziert oder fragen Sie hier explizit nach. Sie können hierüber auch in Erfahrung bringen, ob die Agentur eher für kleine und mittelständische Firmen tätig oder auch mit großen Unternehmensstrukturen, Marktführern und Konzernen kompatibel ist.

7. Transparenz & Kostenoptimierung

Achten Sie auf transparente, faire und flexible Preismodelle, die zu den Anforderungen Ihres Unternehmens perfekt passen (z.B. Gema-freie Audioproduktionen). Damit wissen Sie zu jeder Zeit, welche Leistungen mit welchen Kosten verbunden sind. Gut organisierte Agenturen arbeiten für Sie kostenoptimiert, sodass sich ein ideales Preis-/Leistungsverhältnis ergibt.

8. Voice-Kompetenz

Neue audio/voice-Technologien eröffnen innovative Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten. Vor allem Voice Assistants, Voice Apps und Skills boomen wie nie zuvor, doch auch in anderen Bereichen, wie z.B. Podcast & Telefonie, rückt die Stimme in den Vordergrund. Je nach Projektanforderung können auch Kompetenzen im Bereich der Sprachsynthese (der Corporate Voice) notwendig sein, damit Sie kosteneffizient, flexibel, schnell und markengerecht Ihre Botschaften übermitteln können.

9. Technologie

Wir leben im Zeitalter der digitalen Transformation - unser Alltag wird daher zunehmend digital und smart. Klang kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, denn er hilft uns dabei, auch in virtuellen Umgebungen die Orientierung zu behalten. Bei der Mensch-Maschine-Interaktion ist ein funktionales UX-Sounddesign daher ein unverzichtbares Tool für den Bedienkomfort.

10. Langfristige Versorgung: Transparente Lizenzmodelle und Klangwirkungsanalysen

Über den Projektzeitraum hinaus sollten Unternehmen nutzungsrechtlich immer auf der sicheren Seite sein. Um unnötigen rechtlichen Problemen rechtzeitig aus dem Weg gehen zu können, schaffen transparente Lizenzmodelle Klarheit und Sicherheit, was die Nutzung von Audioproduktionen betrifft.

Damit Ihre akustischen Einspielungen und Maßnahmen auch langfristig die bestmögliche Wirksamkeit erzielen, sollten Soundbranding-Agenturen laufende Monitoring- & Kontrollmechanismen anbieten. Damit entgehen Sie der Gefahr, Trends zu verpassen oder gar unbemerkt ein schwaches akustisches Design im Einsatz zu haben.

Kontakt

 

COMEVIS GMBH & CO. KG
SCHANZENSTR. 39 E1
D-51063 Köln

GBA20_HO_NOMINEE_4C_NG.png

FON +49 (0) 221 177 339 - 70
MO - FR 09.30 Uhr - 18.00 Uhr

comevis_ist_Gewinner_des_Kölner_Unterneh

© 2002-2020